EAV-Sänger Eberhartinger nach Sturz im Spital

Nach dem EAV-Konzert auf der Burg Clam am Samstag ist Klaus Eberhartinger, der Frontman der Kultband, von der Bühne gestürzt.
Bei einem Konzert der Austropop-Kultband EAV ist Sänger Klaus Eberhartinger offenbar von der Bühne gestürzt und musste ins Spital. Der 69-Jährige soll sich laut "Krone"-Informationen dabei mehrere Rippenbrüche zugezogen haben und derzeit im Spital in Linz in Behandlung sein.

Nach dem Auftritt beim Austropop-Gipfel in Oberösterreich, bei dem die EAV unter anderem neben österreichischen Musikern wie Seiler und Speer oder Wolfgang Ambros aufgetreten waren, soll Eberhartinger über die Stufen, die von der Bühne führten, gestürzt sein, weiß die "Krone" zu berichten.

"Drückt uns die Daumen, dass Klaus rasch wieder gesund wird!"


CommentCreated with Sketch.11 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Band hat ein für heute, Sonntag, geplantes Konzert im niederbayrischen Altötting kurzfristig absagen müssen, wie auf der offizielle Facebook-Seite mitgeteilt wurde.



"Bitte drückt uns die Daumen, dass Klaus rasch wieder vollends gesund wird!", heißt es in dem Posting weiter. Unter dem Posting gab es selbstverständlich Hunderte von Genesungswünschen an Eberhartinger.

(red)

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
OberösterreichMusikKlaus Eberhartinger

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren