Auto von Felsen getroffen – Mädchen schwer verletzt

Bei dem Unfall wurde ein Kind verletzt
Bei dem Unfall wurde ein Kind verletztBild: zVg

In Ebensee fielen am Sonntag plötzlich mehrere Steinbrocken vom Hang auf die Salzkammergutstraße (B145). Dabei wurde ein Pkw getroffen und ein Kind schwer verletzt.

Aus bisher ungeklärter Ursache hatten sich gegen 14.30 Uhr mehrere Felsbrocken aus dem steilen Hang neben der Straße gelöst und waren auf die B145 gerollt.

Einer der größeren Steine traf dabei genau ein vorbeifahrendes Auto. "Das ist eine ganz unauffällige Stelle, wenn man auf der Straße fährt", erzählt Markus Siller, Bürgermeister von Ebensee.

Kind schwer verletzt

Der Pkw wurde durch den Aufprall schwer beschädigt. Im Wagen befand sich ein Ehepaar (beide 44) aus Deutschland, am Rücksitz die Tochter (11). Die Felsen trafen mit voller Wucht den hinteren Teil des Autos. Das Mädchen wurde getroffen.

Nach der medizinischen Erstversorgung durch den Notarzt wurde es mit dem Notarzt in das Krankenhaus nach Bad Ischl gebracht. Da das Kind aber schwer verletzt wurde, wie eine Sprecherin des Spitals gegenüber "Heute.at" bestätigte, musste es sofort weiter nach Salzburg ins UKH verlegt werden.

Mitarbeiter der Straßenmeisterei kümmerten sich um die Felsräumungsarbeiten.

Der Verkehr musste vorerst über die Großalmstraße und das Weißenbachtal umgeleitet werden. Die Salzkammergutstraße konnte schließlich um 18.00 Uhr dann wieder freigegeben werden.

Warum es zum Felssturz kam, ist noch unklar. Eine mögliche Erklärung hat Bürgermeister Siller aber, wie er im Gespräch mit "Heute.at" erklärt. "Wenn viel Schnee liegt, kann das das Gestein in Bewegung bringen. Wenn es dann taut, können sich Felsen lösen", so Siller.

(rep/wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
OberösterreichGood NewsMaria Theresia von Österreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen