Ecclestone (90) soll Ski-Sport revolutionieren

Bernie Ecclestone
Bernie Ecclestoneimago images
Der Ski-Sport soll moderner werden. Diese Mission soll ein 90-Jähriger in die Tat umsetzen: Bernie Ecclestone.

Aus dem Skisport soll eine weltweite Marke werden. Dieses bescheidene Ziel verfolgt der neue FIS-Boss Johan Eliasch. Der 59-Jährige will über die bekannten Hochburgen wie den Alpenraum, Skandinavien und Teile Nordamerikas hinaus Fans für den Ski-Weltcup gewinnen.

Zu diesem Zweck holt er Experten an Bord. So weit nicht ungewöhnlich. Dass ausgerechnet ein 80- und ein 90-Jähriger die Weichen für die Zukunft stellen sollen, kommt für einige doch überraschend. Bei ersterem handelt es sich um den Österreicher Peter Schröcksnadel.

Nach 30 Jahren an der Spitze des österreichischen Skisports trat dieser heuer als ÖSV-Boss zurück, sicherte Eliasch seine Unterstützung beim Umkrempeln der FIS zu.

Nun, so berichtet der Schweizer "Blick", will der Schwede mit Bernie Ecclestone ein weiteres Schwergewicht unter den ehemaligen Sportfunktionären an Land ziehen. Der Brite war Boss der Formel 1, soll nun helfen, den Skisport zu revolutionieren.

Ecclestone ziert sich allerdings noch. Kurz vor seinem 91. Geburtstag sagt er dem Schweizer Blatt skeptisch: "Ich habe Eliasch den Rat gegeben, erst einmal Struktur in seinen neuen Laden zu bringen. Momentan kann ich mir eine Mitarbeit nicht vorstellen."

Als "Jungpapa" muss sich Ecclestone seine Kräfte zudem einteilen. Erst vor etwas mehr als einem Jahr kam sein Sohn Ace zur Welt, sein viertes Kind.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sek Time| Akt:
WintersportSki AlpinFormel 1

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen