Echte Grippe-Fälle: Anstieg um 83 Prozent in NÖ

Immer mehr Grippe-Fälle in Niederösterreich.
Immer mehr Grippe-Fälle in Niederösterreich.Bild: iStock (Symbol)
In der Vorwoche lagen in NÖ 328 Menschen wegen der echten Grippe flach. In Kalenderwoche 3 waren es noch 179 gewesen.

Die Grippewelle hat Niederösterreich im Griff: In der Kalenderwoche 4 (Vorwoche) waren bei der Österreichischen GEsundheitskasse (ÖGK) in NÖ 4.748 Personen wegen der echten Grippe und grippalen Infekten als arbeitsunfähig gemeldet.

Davon entfielen 4.420 auf grippale Infekte und 328 auf echte Grippe-Fälle. Das waren 22,17 Prozent der Gesamtkrankenstände in NÖ.

Zum Vergleich: Anfang des Jahres hatte es noch 2.037 Fälle mit grippalen Infekten und 59 echte Grippe-Fälle gegeben.

In der Kalenderwoche 3 waren 3.609 Fälle von grippalen Infekten und 179 echte Grippe-Fälle. Das bedeutet: Die Zahl der echten Grippe-Fälle stieg binnen einer Woche um rund 83 Prozent an.

Wie immer: In der Statistik sind nur die bei der ÖGK in NÖ versicherten Erwerbstätigen erfasst (keine Pensionisten, Kinder, Versicherte anderer Krankenversicherungsträger).

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsNiederösterreichKrankheit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen