Bis Ostern verlängert

Echte Kunst für wenig Geld im Wiener Kunstsupermarkt

Zum 17. Wiener Kunstsupermarkt gibt es Originalwerke zum kleinen Preis – nun wurde der Markt um vier Wochen verlängert und endet erst am 6. April.

Wien Heute
Echte Kunst für wenig Geld im Wiener Kunstsupermarkt
Kunst zum kleinen Preis von großen Namen - beim Kunstsupermarkt findet jeder etwas für zuhause
Gregor Götz: Kultur und Medien

Eine schöne Osterüberraschung! Nun gibt es noch vier Wochen länger Kunst zum kleinen Preis beim 17. Wiener Kunstsupermarkt in der Mariahilfer Straße 103 (Wien-Mariahilf). Der Verkauf der Kunst wurde erstmals bis Ostern verlängert. Die Originalkunstwerke der insgesamt 90 Künstler werden fast alle zu einem Preis unter 359 Euro verkauft. Zunächst war geplant, den 17. Kunstsupermarkt zum 9. März zu beenden.

Das rege Interesse der Käufer und die rege Arbeit der Künstler, die noch einmal eine große Menge an Originalwerken nachlieferten, machte es möglich: Jetzt wurden noch einmal vier Wochen angehangen und es kann noch bis Ostern nach hübschen Werken zum kleinen Preis von großen Namen gestöbert werden.

Große Namen im Angebot

Unter den Künstlern, die zum Kunstsupermarkt Arbeiten zeigen und verkaufen, gehören gefragte Kreative wie Golif, Lourdes Ral, Irene Mischak, Deadbeathero oder Georg Moser. Jedes Jahr zeigt der Kunstsupermarkt rund vier Monate lang Originale in allen Techniken von jeweils über 90 Kunstschaffenden.

Geöffnet ist der Wiener Kunstsupermarkt von Montag bis Freitag von 11 bis 19 Uhr sowie am Samstag von 10 bis 18 Uhr mehr dazu hier.

Schnäppchen kaufen

Mit der auf den 6. April verschobenen Abschlussveranstaltung, die um 17 Uhr startet, haben die Besucher noch einmal die Möglichkeit, mit den Künstlern, die zum diesjährigen Kunstsupermarkt mit ihren Arbeiten beigetragen haben, ins Gespräch zu kommen.

Man kann über die aktuellen Arbeiten plaudern und auch noch das eine oder andere Schnäppchen kaufen. Sicher kann man auch eine intensivere Beziehung Nähe zu einem Werk aufbauen, wenn es einem der Künstler persönlich nahe bringt – all das ist am 6. April möglich. Kunst ganz nah und ganz günstig. Die Finissage findet am Samstag den 6. April ab 17 Uhr statt.

WAS: 17. Wiener Kunstsupermarkt noch bis Samstag, den 6. April 
WO: Mariahilfer Straße 103 (in der Passage), 1060 Wien

1/60
Gehe zur Galerie
    <strong>29.05.2024: Wegen falschem Stempel verliert Familie den Almbetrieb</strong> – Ein jahrelanger Familienstreit könnte für Familie Seidl und ihre Mayrhofalm weitreichende Folgen haben. Die Familie vermutet hier Behördenfehler. <a data-li-document-ref="120039027" href="https://www.heute.at/s/wegen-falschem-stempel-verliert-familie-den-almbetrieb-120039027">Hier weiterlesen &gt;&gt;</a>
    29.05.2024: Wegen falschem Stempel verliert Familie den Almbetrieb – Ein jahrelanger Familienstreit könnte für Familie Seidl und ihre Mayrhofalm weitreichende Folgen haben. Die Familie vermutet hier Behördenfehler. Hier weiterlesen >>
    Melanie Seidl

    Auf den Punkt gebracht

    • Der Wiener Kunstsupermarkt, der Originalwerke zu erschwinglichen Preisen anbietet, wurde um vier Wochen bis Ostern verlängert und endet nun am 6.April
    • Besucher haben die Gelegenheit, mit den Künstlern zu sprechen und eventuell das eine oder andere Schnäppchen zu ergattern
    • Der Markt zeigt Werke von insgesamt 90 Künstlern, darunter bekannte Namen wie Golif, Lourdes Ral und Georg Moser und ist montags bis freitags von 11 bis 19 Uhr sowie samstags von 10 bis 18 Uhr geöffnet
    red
    Akt.
    Mehr zum Thema