Echter Hit: Kim besucht Popkonzert aus Südkorea

Gruppenbild mit Diktator: Kim Jong-un (Mitte, er freut sich nach innen) mit Ehefrau, Darstellern und Musikern des zweistündigen Popkonzerts.
Gruppenbild mit Diktator: Kim Jong-un (Mitte, er freut sich nach innen) mit Ehefrau, Darstellern und Musikern des zweistündigen Popkonzerts.Bild: EPA
Diktator Kim Jong-un hat jetzt ein Konzert südkoreanischer Musiker besucht – als erster nordkoreanischer Machthaber.
Bis vor wenigen Monaten hätte man diese Schlagzeile für einen Aprilscherz gehalten. Nordkoreas Diktator Kim Jong-un hat ein Popkonzert in Pjöngjang besucht. Mit seiner Ehefrau. Und die Künstler kamen aus Südkorea! Der steife Kim war dabei mächtig aufgetaut: Begleitet von seiner Frau Ri Sol Ju, einer ehemaligen Sängerin, hatte er munter mitgefeiert ...



Über Kims Überraschungsbesuch wird berichtet (Quelle: YouTube).

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Veranstaltung mit dem Titel "Der Frühling kommt" war von südkoreanischen Musikern, Tänzern und Kampfsportlern bestritten worden. Die Sensation: Es war die erste derartige Show in der nordkoreanischen Hauptstadt seit mehr als zehn Jahren. Und: Als bisher einziger Machthaber seines Landes nahm Kim jetzt daran teil. Nach dem zweistündigen Konzert hatte er die Hände der Stars geschüttelt und eine "tiefe Dankbarkeit" zum Ausdruck gebracht – so die staatliche Nachrichtenagentur KCNA.

Der Diktator hat ein weiteres Konzert in Seoul vorgeschlagen

Kim erklärte weiter, dass die Künstler – in Anlehnung an den Titel der Show – einen "Frühling des Friedens" eingeläutet und sein "Verständnis für die südkoreanische Populärkultur vertieft" hätten. Der Diktator hatte zudem "großes Interesse für die Lieder und Texte" gezeigt, so ein Vertreter der südkoreanischen Delegation den anwesenden Reportern. Zudem habe sich Kim für mehr gemeinsame Kulturveranstaltungen ausgesprochen und ein weiteres Konzert für den Herbst in Seoul vorgeschlagen: "Bitte sagen Sie Präsident Moon Jae In, wie großartig eine solche Veranstaltung ist", soll Kim gesagt haben.

An den insgesamt zwei Konzerten in Pjöngjang nehmen Stars wie Cho Yong Pil, Choi Jin Hee und die K-Popgruppe Red Velvet teil – die Delegation aus Südkorea umfasst 120 Mitglieder. Trotz Nordkoreas internationaler Isolation und strengen Einschränkungen für ausländische Kultur ist Korea-Pop ("K-Pop") im Land sehr beliebt. Die Musik wird per Datenträgern über die chinesische Grenze geschmuggelt ...



(tas)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
SüdkoreaNewsWeltKonzertKim Jong-unThomas Staisch

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen