Echter Waran fährt mit der S-Bahn nach Liesing

Ob das Reptil einen Fahrschein braucht? "Heute"-Leserin Eda hielt ihren exotischen Sitznachbarn auf der Fahrt nach Liesing mit der Kamera fest.
Was "Heute"-Leser-Reporterin Eda S. hier anblickt, das ist ein waschechter Waran. Da das Reptil in subtropischen Gebieten heimisch ist, bekommen wir die Schuppenkriechtiere in Europa und speziell in Wien kaum zu Gesicht. Maximal im Zoo. Aber bestimmt nicht im Zug oder der S-Bahn!

"Das Reptil war ganz brav, so dass ich mich nicht umsetzen musste.", berichtet Eda S. Unsere Leserreporterin freute sich, einen Waran aus nächster Nähe zu sehen.

Ruhig saß das Reptil, nicht fixiert, auf dem Platz in der S1 und erkundete mit seiner Zunge die Umgebung. Ihm gegenüber, ebenso gechillt, sein Besitzer. Ausgestiegen ist das außergewöhnliche Duo schließlich bei der Station Wien-Meidling.

Warane können bis zu drei Meter lang werden

Je nach Gattung können Warane zwischen 20 Zentimeter und 3 Meter groß werden. Der größte seiner Art wird bis zu 150 Kilogramm schwer.

Teilen Sie Ihr Foto mit der "Heute"-Community!
Hier Foto hochladen (funktioniert nur in App)

Alle Leserfotos sehen und bewerten
Buttons funktionieren nur in der neuen "Heute"-App!
Charakteristisch für Warane sind ihre Zungen, die an Schlangen erinnern. Sie dient als Geruchsorgan, ist lang und an der Spitze gespalten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Vielen Dank an "Heute"-Leserin Eda für den Schnappschuss.Haben auch Sie ein Foto oder Video, das Sie mit der "Heute"-Community teilen wollen? Dann schicken laden Sie es einfach über die App hoch (siehe Buttons) oder schicken Sie es an: leserreporter@heute.at. Wir freuen uns auf Ihre Einsendungen. (mp)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
BildstreckeLeserTiere

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen