Leere Regale: Edeka setzt Zeichen gegen Rassismus

In Hamburg blieben die Regale leer.
In Hamburg blieben die Regale leer.Bild: Screenshot Twitter

Die deutsche Supermarktkette greift zu radikalen Mitteln: Um zu zeigen wie Deutschland ohne Vielfalt aussehen würde, wurden alle ausländischen Produkte entfernt.

Am Wochenende standen die Kunden aus Hamburg vor halbleeren Regalen. Schuld daran war kein Ausverkauf, sondern eine Aktion gegen Rassismus der Supermarktkette Edeka.

Keine Franzosen oder Spanier

An der Käsetheke war kein Käse, sondern lediglich ein Schild zu finden: "So leer ist ein Regal ohne Ausländer". Schweizer und französische Produkte gab es vorerst keine. Bei Salat kannte die "Auswahl Grenzen". Tomaten aus Spanien und Oliven Aus Griechenland? Fehlanzeige.

Edeka wollte mit der Aktion Rassisten den Spiegel vorhalten. Dafür verbannte man kurzerhand alle Produkte aus dem Ausland um zu zeigen, wie leer die Regale ohne Ausländer wären.

(slo)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Alternative für DeutschlandGood NewsWeltwoche

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen