Abgeordneter Dönmez auf offener Straße attackiert

Der Nationalratsabgeordnete Efgani Dönmez soll Sonntagabend von einem jungen Tschetschenen angegriffen worden sein.
Der Nationalratsabgeordnete Efgani Dönmez soll Sonntagabend von einem jungen Tschetschenen angegriffen worden sein.Bild: picturedesk.com
Der Nationalratsabgeordnete Efgani Dönmez (42) soll Sonntagabend in Linz auf offener Straße von einem jungen Tschetschenen attackiert worden sein.

Zu dem Vorfall kam es Sonntag, gegen 21.30 Uhr. Der Nationalratsabgeordnete Efgani Dönmez war mit seiner Tochter auf der Linzer Landstraße unterwegs. Die beiden übten für die bevorstehende Radfahrprüfung der Elfjährigen.

Aus heiterem Himmel stellte sich ihnen plötzlich ein junger Mann in den Weg. Er hatte sich zuvor hinter einem Auto versteckt. "Der Mann hat meine Tochter angespuckt und mich dann mit dem Umbringen bedroht", schildert Dönmez gegenüber den OÖN.

Verteidigte sich mit Messer

"Halt die Schnauze! Ich stech dich ab", soll der Mann zu Dönmez gesagt haben. Daraufhin soll der Angreifer eine Hand in seine Jackentasche gegeben haben und Dönmez ihn aufgefordert haben, ihm seine Hand zu zeigen. Er vermutete dass er eine Waffe bei sich hatte, erzählt Dönmez gegenüber der Tageszeitung.

Dann stellte sich der Politiker vor seine Tochter. "Als sie weit genug weg war, hab ich mein Klappmesser rausgenommen", sagt der Nationalratsabgeordnete gegenüber den OÖN.

Er müsse bewaffnet unterwegs sein, erklärte Dönmez. Das gehöre zu seiner Art von Politik, die er mache – gegen Erdogan, gegen den Islamismus.

"Tochter weinte ganze Nacht durch"

Der junge Tschetschene sei dann weggerannt und wenig später zurückgekommen. Er hatte einen Regenschirm dabei, mit dem er auf den Nationalratsabgeordneten einschlug. Dönmez versuchte sich mit dem Arm vor den Schlägen zu schützen, wurde dabei am linken Arm verletzt, der kleine Finger wurde dabei angeknackst.

Seine Tochter war nichts passiert, sie steht aber unter Schock, soll die ganze Nacht durchgeweint haben, wie er gegenüber dem Medium erzählte.

Die Polizei nahm den Angreifer fest. In einer ersten Einvernahme sollen es aber teilweise Widersprüchlichkeiten in den Angaben zwischen Opfer und Täter geben haben. Die Ermittlungen laufen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Blau Weiß LinzGood NewsOberösterreichGewalt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen