Ehemalige Heimkinder suchen ihre Geschwister

Bild: Heute/Nittner

Über 50 Jahre lang lebte Joshuah Elia Albrecht (56) in der Überzeugung Einzelkind zu sein. Bis plötzlich Post aus der Adoptionsstelle ins Haus flatterte: Sie haben elf Geschwister.

Über 50 Jahre lang lebte Joshuah Elia Albrecht (56) in der Überzeugung Einzelkind zu sein. Bis plötzlich Post aus der Adoptionsstelle ins Haus flatterte: „Sie haben elf Geschwister.“
„Ich wusste immer schon, dass irgendetwas fehlt“, erzählt Joshuah Albrecht. In einer Adoptivfamilie als ehemaliges Wiener Heimkind aufgewachsen, lebt er jetzt mit seiner bereits gefundenen Schwester Helene (58, ebenfalls Heimkind) in einem Haus in Payerbach (Neunkirchen). „Als ich sie das erste Mal getroffen habe, fühlte ich mich wie angekommen. Wir waren wie zwei Magnetpole“, so der 56-Jährige.

Tag und Nacht recherchieren die beiden nun im Internet und studieren Amtspapiere, um sich ihren Wunsch zu erfüllen: eine komplette Familienzusammenführung. „Zwei Geschwister fehlen noch“, strahlt Helene. Ein Hoffnungsschimmer, der die Erinnerungen an die Jahre im Heim etwas erträglicher macht,
 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen