Ehemann erschießt Frau (85) im Linzer AKH

Schreckliche Bluttat mit zwei Toten mitten im Krankenhaus Mittwoch Abend. Ein Mann schlich sich ins Linzer AKH und erschoss seine Frau, die als Patientin im Spital behandelt wurde. Danach richtete er die Waffe gegen sich.

Es ist kurz nach 19 Uhr, als ein Mann die Station "Neurologie und Psychiatrie" in Bau D am Linzer AKH betritt. Er wartet, bis Pflegepersonal in den Krankenzimmern oder dem Schwesternstützpunkt verschwunden sind - dann greift er zu seiner Waffe. Sein Opfer liegt zu diesem Zeitpunkt in einem Krankenbett am Gang der Station. Nach ersten Angaben handelt es sich um eine 85-jährige Frau. Täter dürfte ihr Ehemann sein.

Die genauen Umstände der Tat sind noch unklar. Faktum ist, dass der Mann aus nächster Nähe auf die Frau feuerte. Es dürfte sich aber um keine Tötung auf Verlangen gehandelt haben. Die Patientin litt nach ersten Angaben nicht an einer lebensbedrohlichen Krankheit. Nach dem Schuss auf seine Ehefrau richtete der Mann die Pistole gegen sich selbst und drückte ab. Er war auf der Stelle tot. Andere Personen waren nicht gefährdet.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen