Infizierter Korneuburger trotz Corona nicht im Spital

Coronafall Nummer zwei und drei in NÖ: Ein Ehepaar aus dem Bezirk Korneuburg, welches mit dem infizierten Wiener Paar in Kontakt war, ist ebenfalls positiv.

"Ein Ehepaar aus dem Bezirk Korneuburg wurde in der Nacht von Freitag auf Samstag positiv auf das Coronavirus getestet", teilte heute der Leiter der Lagebesprechung, Landesvize Stephan Pernkopf, mit.

Die Frau liegt im Kaiser-Franz-Josef-Spital (SMZ Süd), der Mann weist nur eine milde Symptomatik auf, daher ist er "nur" in häuslicher Quarantäne. "Er hat einen Bescheid zur häuslichen Quarantäne bekommen und hält sich entsprechend des Erlasses des Gesundheitsministeriums zuhause im Bezirk Korneuburg auf. Die Kinder sind gesund", so Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig.

Kontakt mit Wiener Familie

Die Korneuburger Familie hatte mit der bisher bestätigten Wiener Familie, die aktuell schon im SMZ Süd behandelt wird ("Heute" berichtete), Kontakt. Derzeit läuft die Abklärung der Kontaktpersonen, die von der Gesundheitsbehörde informiert werden.

Im Zusammenhang mit dem gestern bekanntgegebenen Fall im Erzbischöflichen Gymnasium in Hollabrunn wurden die Bescheide noch in der Nacht zugestellt. Die bisher getätigten Tests fielen negativ aus.

Bisher wurden in Niederösterreich mehr als 200 Verdachtsfälle negativ getestet. Im Verdachtsfall ist die Gesundheitshotline 1450 zu kontaktieren, hält die Landessanitätsdirektion fest.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
NiederösterreichGood NewsNiederösterreichCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen