Ehepaar lag regungslos im Haus

Bild: Fotolia/Symbolbild

Tragisches Gasunglück in Großkrut (Mistelbach): Sohn fand seine Eltern regungslos im Haus vor. Die Mutter (69) lag in der Küche und sein Vater (75) im Nebenzimmer. Grund: Die Gastherme war undicht. Sofort wurden die Einsatzkräfte alarmiert. Das Ehepaar hatte Glück und wurde ins Landesklinikum Mistelbach gebracht.

 
Was für ein Zufall, dass der Sohn gerade in diesem Moment seine Eltern besuchte. Aufgrund seines raschen Handelns überlebte das Ehepaar dieses Unglück. Beim Eintreffen der Rettungskräfte war die Frau zwischenzeitlich ansprechbar, berichtete die Landespolizeidirektion NÖ. Helfer brachten alle im Haus anwesenden Personen ins Freie. Die Feuerwehr Großkrut drehte die Gasleitung ab und blies Frischluft in das Gebäude. Bei der Besichtigung der Gastherme stellte sich heraus, dass der Abschlussdeckel der Abgasleitung, die direkt ins Freie führt, aus dem Rohr gefallen und eine Schraube im Inneren oxidiert war. Daher war die Dichtheit nicht mehr gegeben. Die Polizei teilte mit, dass Abgase in die Wohnräumlichkeiten gelangten. 

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen