Ehepaar stirbt bei Kollision mit Zug

Auf einem unbeschrankten Bahnübergang in Eisenstadt ist am Mittwoch ein Auto von einem Zug erfasst worden. Für ein Ehepaar kam jede Hilfe zu spät.

Die Einsatzkräfte rückten gegen 10.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall in Eisenstadt aus. Eine Autofahrerin war an einem durch Lichtzeichen gesicherten Bahnübergang in der Eisbachstraße mit einem Zug kollidiert. Die 73-jährige Lenkerin war auf der Stelle tot.

Ihr 79-jähriger Gatte erlitt als Beifahrer schwere Verletzungen und wurde nach Erstversorgung durch den Notarzt vor Ort mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Wr. Neustadt geflogen. Die Ärzte konnten das Leben des Mannes aber nicht mehr retten, er verstarb am Nachmittag im Krankenhaus.

Auto 100 Meter weg geschleudert

Der Lokführer sowie die fünf Fahrgäste blieben bei der Kollision unverletzt. Ein Schienenersatzverkehr wurde eingerichtet. Das Auto des Ehepaars wurde fast 100 Meter vom Bahnübergang weg geschleudert und durch die Feuerwehren aus Kleinhöflein und Eisenstadt geborgen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichBurgenlandUnfallVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen