Ehestreit: Richter nagelt Kätzchen an die Wand!

Bild: Fotolia.com

Bei einem Prozess in Wr. Neustadt (NÖ) saß diesmal ein Richter auf der Anklagebank! Der schreckliche Vorwurf: Im Zuge eines Ehestreits soll der Jurist (40) im Vorjahr die Hauskatze ertränkt und an eine Wand genagelt haben.

Dann hatte er die Polizei gerufen und laut den Ermittlern einen Einbruch vorgetäuscht. Der Grazer wurde nun wegen Tierquälerei, Vortäuschung einer Straftat, Beweisfälschung und Falschaussage zu 13 Monaten bedingter Haft und einer Geldstrafe verurteilt (nicht rechtskräftig).

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen