Eigenes NBA-Team schließt Impfverweigerer Irving aus

Kyrie Irving
Kyrie Irvingpicturedesk.com
Hammer-Entscheidung in der NBA! Die Brooklyn Nets schließen ihren Superstar Kyrie Irving aus weil er sich nicht gegen Corona impfen lässt.

Die Stadt New York hat sehr strenge Gesetze für Profisportler beschlossen, somit dürfen auch die Basketballer ungeimpft ihrem Job nicht nachgehen. Irving hätte mit der neuen Regelung nur bei Spielen außerhalb von New York für die Nets spielen dürfen, denn verweigert die Corona-Impfung.

Jetzt hat auch sein NBA-Klub die Schnauze voll, Irving wird vom Spielbetrieb ausgeschlossen solange er sich nicht impfen lässt.

Nets-Manager Sean Marks erklärt: "Wir haben entschieden, dass Kyrie Irving so lange nicht spielen oder trainieren wird, bis er wieder ein uneingeschränkter Mitspieler ist."

Irving droht nun sein komplettes Jahresgehalt von knapp 29 Millionen Dollar zu verlieren, wenn er nicht spielen kann. Trotz des Ausfalls des Point Guards rechnet sich Brooklyn Titelchancen aus, immerhin gibt's ja auch noch die beiden anderen Superstars Kevin Durant und James Harden im Team.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pip Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen