Eigentor, Matchwinner! Dragovic hat etwas zu erzählen

Zuerst Eigentor, dann Matchwinner: Aleks Dragovic
Zuerst Eigentor, dann Matchwinner: Aleks DragovicPicturedesk
Eigentor und Matchwinner! Aleks Dragovic erlebte mit Roter Stern Belgrad ein turbulentes Liga-Spiel gegen Vojvodina.

Aleksandar Dragovic hat etwas zu erzählen, wenn er vor den WM-Quali-Spielen gegen Israel (12.11.) und Moldawien (15.11.) heute im ÖFB-Camp in Klagenfurt eincheckt. Am Sonntag erlebte der Verteidiger von Roter Stern Belgrad eine sportliche Achterbahnfahrt.

Der ÖFB-Legionär sorgte im Auswärtsspiel bei FK Vojvodina in Novi Sad in der 31. Minute mit einem Eigentor für das 0:1. Zuvor wurde "Drago" unglücklich angeschossen. In der 62. Minute schoss der Wiener dann nach einem Eckball das 2:1-Goldtor.

"Der Sieg war megawichtig"

Für Dragovic, der im Sommer nach Serbien wechselte, war es in der Liga bereits das dritte Saisontor. "Der Sieg war megawichtig. Wir können uns keine Niederlage leisten, wenn wir noch irgendwie in Richtung Meisterschaft denken wollen", meinte er.

Titelverteidiger Roter Stern liegt nach 15 Partien sechs Punkte hinter Partizan Belgrad auf dem zweiten Tabellenrang. Der Stadtrivale hat allerdings ein Spiel mehr ausgetragen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mh Time| Akt:
BelgradAleksandar DragovicÖFB-Team

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen