Hier gibt’s ein Biss(ch)en Meer vom Lieblingsfisch

Das Lieblingsfisch am Karmelitermarkt Nummr 44 (Lepoldstadt) betreiben Fischhändler Max Bauer (links), Koch Radek Simecka (Mitte) und Haubenkoch Peter Zinter (rechts) gemeinsam.
Das Lieblingsfisch am Karmelitermarkt Nummr 44 (Lepoldstadt) betreiben Fischhändler Max Bauer (links), Koch Radek Simecka (Mitte) und Haubenkoch Peter Zinter (rechts) gemeinsam.Denise Auer
Der Wiener Imbiss-Greißler serviert besondere Delikatessen, entspannt und ohne Schi Schi. Für den privaten Einkauf gibt es Fisch, Muscheln und Kaviar.

Der Fischgroßhandel Eishken Estate ist aus Inzersdorf in die Stadt gekommen und hat am Karmelitermarkt (Leopoldstadt) eine kleine Innenstadt-Perle eröffnet. Das Lieblingsfisch-Standl Nummer 44 ist ein Delikatessen-Geschäft mit Bar und acht Sitzplätzen. In der Küche stehen Radek Simecka und Haubenkoch Peter Zinter am Herd, auf dem die angeblich "beste Bouillabaisse Österreichs" köchelt. Ein blaues Wunder sind die Gebirgsgarnelen aus der Steiermark mit frischem Wasabi aus dem Burgenland – eine Rarität, die im Einkauf pro Kilo 600 Euro kostet.

Acht kalte Gerichte stehen auf der kleinen Karte, darunter Jakobsmuscheln, Austern, marinierter Tunfisch, Oktopussalat oder Räucherlachs. Die Zubereitung der Speisen wird immer wieder variiert sowie saisonal angepasst und auch einen warmen Lieblingsfisch (23 Euro) gibt es täglich. Geöffnet ist die Küche Montag bis Freitag von 11.30 bis 17:00 Uhr und für Fisch-Fans mit wenig Zeit, gibt es die Gericht To-Go. Eine ganz neue, flüssige Kreation ist das Austernbier, gebraut von der Muttermilch Vienna Brewery nach Rezept von Küchenchef Zinter.

Fischschmaus für Zuhaus 

Zur Fisch-Familie gehört auch Händler Max Bauer: In der Greißlerei (Mo-Fr 10 bis 18 Uhr, Sa 10 bis 14 Uhr) kümmert er sich mit frischem Fisch und Meeresfrüchten um das private Kochvergnügen der Kundschaft. In der Vitrine liegen Süß- und Salzwasserfische, Krustentiere, Muscheln, Kaviar und viele andere Spezialitäten aus dem kühlen Nass. Vom Spezialisten für Edelkonserven Hink gibt es in Rapsöl eingelegte Lachsforelle, Wels und Karpfen sowie Fisch in Form von Mousse.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account heute.at Time| Akt:
WienLeopoldstadtRestaurantEinkauf

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen