Ein Drahtesel aus Holz begeistert einen Investor

Christoph Fraundorfer (Mitte) und sein Team konnten mit My Esel überzeugen.
Christoph Fraundorfer (Mitte) und sein Team konnten mit My Esel überzeugen.Bild: my-esel.com
Ungewöhnliche Ideen boomen derzeit. So konnte der Mühlviertler Christoph Frauendorfer (33) bei einer Puls-4-TV-Show mit seinem Rad begeistern.

My Esel nennt Fraundorfer sein Rad und das Besondere ist, dass der Rahmen ganz aus Holz ist. „Holz ist ein Faserwerkstoff, ganz ähnlich wie Carbon, aber im Gegensatz dazu organisch gewachsen und nachhaltig. Holz federt und ist trotzdem steif. Mit der richtigen Verarbeitung ist es absolut alltagstauglich bei jedem Wetter", ist sich Christoph Fraundorfer sicher.

Aber das Material ist nicht die einzige Besonderheit an My Esel: Ein Algorithmus berechnet Rahmenabmessungen und die Geometrie jedes Fahrrades vor der Produktion individuell für jeden Käufer. „My Esel ist somit das weltweit erste Maßrad, das in Massenproduktion gefertigt werden kann", sagt Christoph Fraundorfer.

Gemessen und bestellt werden kann alles direkt über die Homepage von My Esel. 100 Stück hat das Team rund um Fraundorfer schon verkauft. Ein Rad kostet 2.900 Euro, die E-Bike-Variante 3.900 Euro.

Bei der Puls-4-Show "2 Minuten, 2 Millionen" konnte der Mühlviertler auch Investor Michael Altrichter überzeugen. Der stellt durch seine startup300 AG 250.000 Euro zur Verfügung, erhält im Gegenzug 12,5 Prozent von My Esel. "Für mich ein extrem spannendes Startup mit hohem Potenzial", sagt Altrichter

(gs)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Blau Weiß LinzGood NewsOberösterreichSwisscom-TV

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen