Ein Dreimäderlhaus hält die Staatsoper auf Trab

Frauenpower im Dreierpack: Für die Schwestern Irina (Aida Garifullina), Mascha (Margarita Gritskova) und Olga (Mascha Ilseyar Khayrullova) sowie den Bruder Andrei lässt es sich im Clan besser lieben und leiden.

Und während der Hahn im Korb sein Herz an die herrische Natascha verliert, werkt Anton Tschechows Oper "Tri Sestri" ab Sonntag in Wien.

Komponist und Dirigent Péter Eötvös setzt auf Drama: Ins Kleid der Natascha hüpft Countertenor Eric Jurenas, während die Story aus drei unterschiedlichen Perspektiven erzählt wird.

Infos auf  

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen