Ein Drittel Wiens ist gut für Erdwärme geeignet

Wien ist hot - mit Abstand am heißesten sind Floridsdorf und die Donaustadt! Das ergibt eine Studie der Geologischen Bundesanstalt, die Wiens Erdwärmepotenzial untersucht hat.

Wien ist hot – mit Abstand am heißesten sind Floridsdorf und die Donaustadt! Das ergibt eine Studie der Geologischen Bundesanstalt, die  Wiens Erdwärmepotenzial  untersucht hat.

Etwa ein Drittel Wiens eignet sich bestens zur Nutzung von Erdwärme zur Gewinnung von nachhaltiger Energie. "Mit diesem Wissen können künftig konkrete Maßnahmen für eine nachhaltige Energieversorgung umgesetzt werden", so Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou.

Ab Herbst sollen die Ergebnisse auf den Online-Stadtplan als Instrument von regionaler Planung übertragen werden. wien.gv.at.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen