Ein Kuss von Beatrice

Bild: Thimfilm

Catherine Frot als sanftmütige Hebamme, deren Leben gehörig aufgewirbelt wird, als die ehemalige Geliebte ihres verstorbenen Vaters (Catherine Deneuve), 30 Jahre nach dessen Tod, plötzlich an ihre Türe klopft.

Auf keinen Fall will sie in einer "Geburtsfabrik" arbeiten, in einer modernen Klinik der Massen. Das steht für Claire (Catherine Frot) fest. Beruflich weiß die Hebamme, die ihren Beruf mit großer Leidenschaft macht, also erst mal nicht weiter, als ihre kleine Entbindungsstation geschlossen werden soll.

Privat hat sich ebenfalls ein Umbruch angekündigt: Claires erwachsener Sohn Simon (Quentin Dolmaire), der von ihr ohne den Vater großgezogen wurde, zieht aus und will sein Studium schmeißen. Und dann bekommt Claire auch noch einen Anruf, der alte Wunden aufreißen könnte – obwohl sie sich normalerweise so sehr unter Kontrolle hat.

Die Ex-Geliebte ihres inzwischen verstorbenen Vaters will unbedingt ein Treffen – nach Jahren ohne Kontakt. Die Geburtshelferin möchte eigentlich nicht, sagt aber zu. Die Verabredung von Claire und Béatrice (Catherine Deneuve) hat Folgen…

Herzerwärmende Tragikomödie mit zwei Grandes Dames des französischen Kinos!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen