Ein Toter bei Schüssen an Schule in Washington

Zu einer Schießerei ist es Mittwochabend an einer Schule im US-Bundesstaat Washington gekommen. Ein Schüler ist tot, fünf Personen wurden verletzt.

Ein Schüler wurde laut Einsatzkräften durch Schüsse getötet, fünf weitere Menschen verletzt. Wie "The Spokesman Review" berichtet, habe die Polizei das Gebäude in Rockford umstellt und der mutmaßliche Täter sei festgenommen worden. "AP" wiederum berichtete, die "Gefahr" sei "eliminiert" worden.

Details zum Hergang und den Hintergründen gab es bisher noch keine. Drei Verletzte wurden in Krankenhäuser gebracht. Die Behörden erklärten, es bestünde keine Gefahr mehr für die Bevölkerung. Verantwortliche der Freeman High School ließen über Twitter wissen, dass die Sperre der Schule aufgehoben sei.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Usain BoltGood NewsWeltwocheSchießereiPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen