Frauen (35, 81) verhindern Einbrüche in ihre Wohnungen

Die Polizei konnte drei Männer festnehmen. Nach einem weiteren wird gefahndet. (Symbolbild)
Die Polizei konnte drei Männer festnehmen. Nach einem weiteren wird gefahndet. (Symbolbild)Tobias Steinmaurer / picturedesk.com
In Wien missglückten zuletzt zwei Einbrüche, weil die Täter durch Zeugen beobachtet und gestört wurden. Die Polizei nahm drei Männer fest.

Dümmer als die Polizei erlaubt. Weil sie offenbar nicht vorsichtig genug vorgegangen waren, konnten am Mittwoch bzw. Donnerstag zwei mutmaßliche Einbrecher in Wien festgenommen werden. Zunächst versuchten sich am Vormittag ein 51-Jähriger und ein Komplize an einem Einbruch in einer Wohnung am Julius Tandler Platz am Alsergrund. Dabei wurden sie von der Wohnungsbesitzerin (35) auf frischer Tat ertappt.

Die Frau verfolgte das Duo, der 51-Jährige konnte von alarmierten Polizisten festgenommen werden. Der gestohlene Bargeldbetrag konnte dem Opfer wieder ausgefolgt werden. Gegen den zweiten Tatverdächtigen laufen die Ermittlungen.

81-Jährige war spätnachts hellwach

In der Nacht auf Donnerstag dann der nächste misslungene Coup. Dieser ereignete sich am Kagraner Platz in der Donaustadt. Gegen 00:27 Uhr versuchten hier zwei Tatverdächtige im Alter von 19 und 21 Jahren in ein Einfamilienhaus einzubrechen. Die Eigentümerin, eine 81-jährige Frau, bemerkte den Einbruchsversuch und alarmierte die Wiener Polizei. Der 19- und der 21-Jährige wurden anschließend festgenommen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
AlsergrundDonaustadtWienLPD WienEinbruchFestnahme

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen