Einbrecher klopfte an Haustür – Handschellen klickten

Die Polizei berichtete am Samstag von zwei Einbrüchen: In einem Fall blieb es beim Versuch. 
Die Polizei berichtete am Samstag von zwei Einbrüchen: In einem Fall blieb es beim Versuch. Bild: iStock
Zwei mutmaßliche Einbrecher schnappte die Polizei am Freitag in Wien. Einer von ihnen überraschte dabei eine Frau und ihren Sohn vor der Wohnungstür. 

In Wien-Hernals klopfte laut Polizei am Freitagabend ein Pole (24) gegen die Tür einer Frau und wartete auf eine Reaktion. Der Sohn der Besitzerin, der sich zu dieser Zeit in der Wohnung befand, machte die Tür jedoch nicht auf. Daraufhin soll sich der Pole an der Tür zu schaffen gemacht haben. Der Sohn bemerkte das jedoch, sprach den mutmaßlichen Langfinger durch die Tür an und öffnete sie daraufhin. Der 24-Jährige nahm sofort Reißaus. Doch die Besitzerin am Heimweg erkannte den Tatverdächtigen. Die verständigten Beamten leiteten eine Sofortfahndung ein und konnten den mutmaßlichen Täter, unweit des Tatortes, gegen 20.30 Uhr vorläufig festnehmen.

Zuvor kam es in Wien-Floridsdorf zu einem Einbruch. Am Vormittag machte ein Paketbote in der Achengasse verdächtige Beobachtungen. Drei junge Männer sollen eine Paketbox aufgebrochen haben. Die drei Tatverdächtigen sollen in weiterer Folge in verschiedene Richtungen geflüchtet sein, wobei der Paketbote die Verfolgung eines Tatverdächtigen aufnehmen und ihn mithilfe von Zeugen anhalten konnte. Ein 18-jähriger russischer Staatsangehöriger wurde vorläufig festgenommen. Eine Sofortfahndung nach den beiden anderen Tatverdächtigen verlief erfolglos. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account np Time| Akt:
EinbruchLPD WienHernalsFloridsdorfPolizei WienPolizeiFestnahme

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen