Welt

Einbrecher locken Familie mit Corona-Brief aus Wohnung

Am Dienstagabend haben Einbrecher in Deutschland einer Familie ein gefälschtes Corona-Schreiben vorgezeigt, um sie damit aus der Wohnung zu locken.

Teilen
Die Polizei fahndet nun nach den Männern, die in einem schwarzen Geländewagen, vermutlich einem BMW X5 mit Wiesbadener Kennzeichen, vom Tatort weggefahren sind.<br>
Die Polizei fahndet nun nach den Männern, die in einem schwarzen Geländewagen, vermutlich einem BMW X5 mit Wiesbadener Kennzeichen, vom Tatort weggefahren sind.
salpa

In dem gefälschten Brief des Bundesministeriums für Gesundheit stand offenbar drin, dass der 52-Jährige Kontakt zu einer positiv getesteten Person gehabt haben könnte. Für einen Corona-Test sollte er sich zusammen mit seiner Familie zu einer bestimmten Uhrzeit in der Frankfurter Klinik vorstellen. Auf dem Weg dahin war ihnen aber nicht ganz wohl bei der Sache und sie kehrten um.

Täter geflüchtet

Wenig später sind sie wieder zu Hause gewesen. Doch in der Zwischenzeit waren die Diebe schon eingebrochen und hatten unter anderem Schmuck und Taschen im Wert von rund 5.500 Euro mitgehen lassen. Die Täter hatten offenbar nicht damit gerechnet, dass die Familie so schnell zurückkommt. Sie müssen dann sehr schnell aus dem Haus geflüchtet sein. Dabei haben Zeugen die Einbrecher beobachten können.

    <strong>26.02.2024: Landwirt (30) stößt beim Hausumbau auf Geheimgang.</strong> Bei Renovierungsarbeiten auf seinem Bauernhof entdeckte Landwirt Florian Schmied einen rund 900 Jahre alten mittelalterlichen "Erdstall". <a rel="nofollow" data-li-document-ref="120021946" href="https://www.heute.at/s/landwirt-30-stoesst-beim-hausumbau-auf-geheimgang-120021946">Alle Infos hier &gt;&gt;&gt;</a>
    26.02.2024: Landwirt (30) stößt beim Hausumbau auf Geheimgang. Bei Renovierungsarbeiten auf seinem Bauernhof entdeckte Landwirt Florian Schmied einen rund 900 Jahre alten mittelalterlichen "Erdstall". Alle Infos hier >>>
    Thomas Scheucher, Landesverein für Höhlenkunde in Oberösterreich
    Mehr zum Thema