Einbrecher räumten Läden aus und legten Brand

Bild: Fotolia.com

Einbrecher brachen am Samstag in Pachern in der Nähe von Graz in zwei Geschäfte ein und legten danach einen Brand, vermutlich um Spuren zu verwischen. Danach machten sie sich mit einem Auto aus dem Staub.

Ein Zeitungsausträger entdeckte gegen 3 Uhr in einem Einkaufszentrum zwei Männer, die mit Motorradhauben maskiert waren. Auf einem benachbarten Schotterparkplatz sah der Zeitungsausträger ein Auto stehen, das von einer Frau gelenkt wurde. Sie sei fluchtartig und ohne Licht in Richtung Raaba davongefahren. Der Zeitungsausträger schöpfte Verdacht und notierte sich das Kennzeichen des Fluchtautos.

Wie sich später klärte, hatten die Verdächtigen zuvor ein Blumen- und ein Friseurgeschäft aufgebrochen und kleinere Summen Bargeld an sich genommen. Danach wollten sie offenbar Spuren vernichten und legten in dem Frisiersalon gefundene Kleidung auf einen kleinen E-Herd. Dann schalteten sie die Platte ein und machten sich davon.

Während die Feuerwehr die Flammen löschte, flüchteten die Täter. Das am Fluchtauto montierte Wiener Kennzeichen wurde missbräuchlich verwendet, da die Versicherung es bereits amtlich abgemeldet hat. Nach dem früheren Zulassungsbesitzer werde nun gefahndet, erklärte die Polizei am Samstag.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen