Einbrecher stehlen nichts, aber putzen ganzes Haus

In Massachusetts rechnete ein Bewohner mit dem Schlimmsten, als er seine Hintertür offen vorfand. Dabei stand ihm eine erfreuliche Überraschung bevor.

Nate Roman wusste sofort, dass etwas nicht stimmte, als er nach Hause kam.

Dass die Hintertür seines Familienheims einen Spalt offen stand, verwunderte ihn – auch wenn er diese Tür nicht immer schließt. Kaum befand er sich jedoch im Inneren, trat ihm der starke Geruch von Reinigungsmitteln in die Nase. "Ich spürte, dass jemand hier gewesen war", sagte der 44-Jährige gegenüber dem amerikanischen Sender WBZ.

Bei einem Rundgang durch sein Haus fiel ihm aber auf, dass nichts fehlte. Die Eindringlinge hatten absolut nichts mitgenommen. Ganz im Gegenteil: Mit Ausnahme der Küche hatten sie alle Zimmer geputzt. "Vor allem das Bad war blitzblank", zeigt sich Nate Roman gleichermaßen erfreut wie verwundert.

Origami-Rose aus Toilettenpapier

Dennoch verständigte der Mann aus Massachusetts die Polizei. Diese nehme die Ermittlungen sehr ernst, berichtet WBZ. Vorerst fehle es jedoch an Verdächtigen und Motiven.

Einzig eine Spur haben die Eindringlinge hinterlassen: Zu Origami-Rosen geformtes Toilettenpapier. Diese Faltarbeit sei so kunstvoll ausgeführt, dass für Nate Roman feststeht: "Hier war ein professionelles Reinigungsteam am Werk." Eines, das sich womöglich einfach in der Adresse geirrt hat.

Die Bilder des Tages

(mat/20 Minuten)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Usain BoltGood NewsWeltwocheEinbruch

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen