Eine letzte Chance für Hündin "Tara"?

"Tara" und ihr Puppi. Sie sollte aufgrund einer Querschnittslähmung eingeschläfert werden.
"Tara" und ihr Puppi. Sie sollte aufgrund einer Querschnittslähmung eingeschläfert werden.Leserreporter
Pflege- oder Fixplatz für "Tara" gesucht!  Die freundliche Hündin sucht verzweifelt einen letzten Lebensplatz, wo sie trotz Handicap alt werden darf.

Die süße "Tara" ist eine sechsjährige Hannoversche Schweißhündin, die aufgrund eines Bandscheibenvorfalls querschnittgelähmt ist. Ihre ursprünglichen Besitzer wollten die freundliche Hündin einschläfern lassen, auch wenn eine Lähmung beim Hund längst kein Todesurteil mehr sein muss.

Die Hündin befindet sich momentan bei HEUTE-Leserin Christiane Lutonsky im 21. Wiener Gemeindebezirk, wo sie liebevoll umsorgt wird. Sie bat uns um Hilfe bei der Vermittlung auf einen Pflege- oder Fixplatz, der wir selbstverständlich gerne nachkommen.

DATEN UND FAKTEN:

Name: Tara

Alter: 6 Jahre alt

Rasse: Hannoversche Schweißhündin

Vorzüge: ist verträglich mit anderen Hunden, Kindern und Katzen; Kann problemlos einige Stunden alleine bleiben; Liebt Menschen und kuschelt sehr gerne. 

Handicap: Tara ist auf einen Rollstuhl angewiesen, mit dem sie aber lebensfroh durch die Gegend flitzt; Ihre Blase muss ihr mehrmals täglich ausmassiert werden. Kot kann sie eigenständig absetzen.

Wer dieser motivierten Hündin einen Platz bieten möchte und sich von ihrer Behinderung nicht abschrecken lässt, kann sich jederzeit bei ihrem derzeitigen Pflegefrauchen unter: 0650 / 70 33 294 telefonisch melden, oder eine E-Mail schreiben: c.lutonsky@hotmail.com

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tine Time| Akt:
HundTierschutzWienHaustiere

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen