Einer flog über den Kreisverkehr

Ein Autofahrer im niederösterreichischen Bezirk Breitenau verlor in der Nacht von Samstag auf Sonntag den Boden unter den Reifen. Er ratterte geradeaus über einen Kreisverkehr und machte dem österreichischen Skiflugteam alle Ehre.

Ein 33-jähriger Autofahrer im niederösterreichischen Bezirk Neunkirchen verlor in der Nacht von Samstag auf Sonntag den Boden unter den Reifen. Er ratterte geradeaus über einen Kreisverkehr und machte dem österreichischen Skiflugteam alle Ehre.

Erst nach 40 Metern setzte er wieder auf dem Boden auf. Leider landete sein "Flugkraftwagen" auf dem Dach und wurde dabei komplett zerstört.

Der 33-jährige Wimpassinger war auf der B 17 nahe Breitenau unterwegs, als ihm der Kreisverkehr in die Quere kam. Er überstand den Unfall leicht verletzt und wurde ins Krankenhaus Neunkirchen gebracht. Die Experten vom 144 Notruf Niederösterreich betonten, dass der Bruchpilot großes Glück hatte.

Während der Aufräumarbeiten der Feuerwehr war die Bundesstraße 17 kurze Zeit gesperrt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen