Einsatzkommando bricht die falsche Tür auf

"Der Fehler ist menschlich": Ein französisches Einsatzkommando hat die falsche Tür aufgebrochen.
"Der Fehler ist menschlich": Ein französisches Einsatzkommando hat die falsche Tür aufgebrochen.GEORGES GOBET / AFP / picturedesk.com
Eine französische Familie staunte am Dienstagmorgen nicht schlecht, als ein Einsatzkommando mit einem Rammbock die Tür ihrer Wohnung aufbrach.

Ein Einsatzkommando der französischen Polizei hat am Dienstagmorgen auf der Suche nach einer Person mit einem Rammbock die falsche Wohnung aufgebrochen, wie der "Républicain Lorrain" berichtet.

Der wegen eines Drogendelikts gesuchte Mann wohnte weder im Haus, noch gab es eine Verbindung zu den Bewohnern. Als sie ihren Fehler bemerkten, kehrten die Beamten um und überließen es den Bewohnern des Hauses, den Schaden zu beheben. Letztere haben inzwischen erfahren, dass sie die Kosten für den Austausch der Haustür vorschießen müssen, bevor sie vom Justizministerium entschädigt werden können.

"Der Fehler ist menschlich. Aber das Mindeste, was die Polizisten hätten tun müssen, wäre, sich zu entschuldigen», so der Anwalt der Familie, Bertrand Mertz. Die Staatsanwaltschaft von Sarreguemines wurde informiert. Der Präfekt, der Innenminister und der Justizminister werden gebeten, einen Antrag zu stellen, damit die Familie das Geld für die Reparatur nicht vorstrecken muss.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
FrankreichUnglück

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen