Einsatzkommando stürmte falsche Wohnung in Koblenz

Bild: Fotolia

Diese Razzia ging mal ordentlich in die Hose: Das Spezialeinsatzkommando der Polizei wollte am Sonntag Privaträume eines Hells-Angel-Mitglieds in Rheinland Pflaz stürmen, doch sie verwechselten die Wohnung.

Diese Razzia ging mal ordentlich in die Hose: Das Spezialeinsatzkommando der Polizei wollte am Sonntag Privaträume eines Hells-Angel-Mitglieds in Rheinland Pfalz stürmen, doch sie verwechselten die Wohnung. 
"Es war wie im Krieg", sagte die überraschte Wohnungsbesitzerin. Am Sonntag brachen Polizisten gegen sechs Uhr früh die Wohnung einer Deutschen auf. Die maskierten Beamten gelangten über die Terrasse in das Appartement und rissen eine Oma und ihren Enkel aus dem Schlaf.

Als die ältere Frau und das Kind vor der Polizei standen, waren auch sie leicht verwirrt. Denn eigentlich sollte die Spezialeinheit die Privaträume eines Mitglieds des Motorradclubs "Hells Angels Boppard" stürmen. 

Oberstaatsanwalt Rolf Wissen sagte zur "Rhein Zeitung", dass sich die Einsatzkräfte sofort bei der Frau entschuldigten. "Auch die Schäden werden selbstverständlich ersetzt", versicherte er. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen