Einstimmig gewählt: Josef Schmoll ist neuer Rotkreuz-Präsident

Bild: RK NÖ
Wie berichtet und erwartet wurde Josef Schmoll in St. Pölten zum neuen Rotkreuz-Präsidenten gewählt und zwar mit einer überwältigenden Mehrheit von über 90 Prozent. Er folgt Willi Sauer, der nach zehn Jahren das Amt übergab. Eins Vorweg: Schmoll setzt sich hohe Ziele.
 
Wenn es nach dem neuen Präsidenten geht, sollen zu den mehr als 16.000 Freiwilligen die das Rote Kreuz Niederösterreich hat, noch mehr dazu kommen. "Im gesamten Gesundheitssystem und vor allem im Bereich der sozialen Sicherheit muss die Freiwilligkeit da sein, um den Menschen helfen zu können und um auch das ganze System finanziell absichern zu können. Es wird ohne Freiwillige nicht gehen", betont Schmoll.  

Weiters will er das  Katastrophenmanagement und Angebote im Pflegebereich - auch für Angehörige - ausbauen. Es die Demenzbetreuung ausgebaut werden und die Besuchs- und Begleitdienste werden vorangetrieben. Bereits unmittelbar bevor stehen außerdem Finanzverhandlungen mit der Sozialversicherung, da der Vertrag mit Jahresende abläuft.

Seine neuen Vizepräsidenten des Roten Kreuzes Niederösterreich wurden Leopold Rötzer und Elfriede Wilfinger.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen