Busen geplatzt: So wurde Ex-Sex-Star gerettet

Sybille Rauch war am Boden, wollte sterben: keine Zähne, kaputter Busen. Doch dann trat ein Niederösterreicher (47) ins Leben der Blondine.
Gertenschlank, mit neuem Gebiss und Busen, strahlt Erotik-Star Sybille Rauch mit der Sonne um die Wette. Im zweiten Bezirk hat sie jetzt ein smartes Apartment, speist in Haubenlokalen und drückt gerade "Eis am Stiel"-Filmkumpel Zachi Noy bei "Promi Big Brother" vor dem Fernseher ganz fest die Daumen.

Vor neun Monaten hatten die Ex-Sexbombe noch düstere Gedanken geplagt, der Zustand der Blondine war echt Hardcore: Depressiv, kaputte Zähne, keine Versicherung, dafür Schmerzen, kein Wohnsitz und Mahlzeiten in der Gruft. Als dann noch der rechte Busen platzte, dachte sie an Suizid. "Ich hatte keine Freude mehr am Leben", so das Sexsymbol der 1980er zu den "Bezirksblättern".

Dann lernte Sybille Rauch Alex Sch. kennen – der 47-jährige Niederösterreicher kümmerte sich um sie und gönnte ihr ein Body-Upgrade: Busen-Reparatur, neue Beißer, Face- und Dekolleté-Lifting. "Mein Bussibär kam unerwartet in mein Leben, hat mir geholfen, dass ich nicht Schluss machen musste", strahlt die gebürtige Deutsche in neuem Glanz.

CommentCreated with Sketch.5 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. "Die Brust braucht noch eine OP, aber erst wenn ich einige Kilo mehr habe", lacht die sündige Wienerin. Bei 15 Schönheits-OPs eine Routinesache für Rauch. Aktuell hat sie gerade einen Film gedreht und hat wieder richtig Appetit auf seriöse Schauspielerei. Nicht alle Fans werden sich darüber freuen. (Lie)

Nav-AccountCreated with Sketch. Lie TimeCreated with Sketch.| Akt:
NiederösterreichNewsNiederösterreich

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema