Eislawine soll zwei Alpinisten verschüttet haben

Bild: Wiki/Bernd Haynold

Eine Eislawinen, die am Hochferner in den Zillertaler Alpen abgegangen ist, hat am Donnerstagvormittag zu einer großangelegten Suchaktion geführt. Denn unter den Eismassen könnten vermutlich zwei Alpinisten verschüttet worden sein.

Der Hochferner liegt an der Grenze zu Südtirol, sowohl auf Tiroler als auch auf italienisher Seite gingen Notrufe ein. Deswegen ist derzeit noch unklar, auf welcher Seite sich das Unglück zugetragen hat.

Derzeit sind zwei Rettungshubschrauber im Einsatz und die Bergretter sind auf dem Weg zur Unfallstelle.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen