Lernplattform gehackt: Schüler sehen Nacktbilder

Symbolbild
SymbolbildGetty Images
Zumindest eine 8-jährige Schülerin bekam auf der Lernplattform plötzlich ein Nacktbild zu sehen. Ein Unbekannter verschaffte sich zuvor Zugang.

Zu einem niederträchtigen Vorfall kam es am Dienstag in einer Mainburger Schule (Bayern). Bislang Unbekannte verschafften sich Zugang zur Online-Lernplattform einer Grundschule, die auf Open Source basiert. Nun ermittelt die Kriminalpolizei.

Um ein Eingreifen der Lehrerin zu verhindern, wurde diese von den Unbekannten zuvor von der Plattform entfernt. Anschließend erhielt eine 8-jährige Schülerin während des eigentlichen Unterrichts Bilder eines nackten Mannes zu sehen.

Mehrere Schüler betroffen

Andere Schüler, die am Unterricht teilnahmen, wurden scheinbar wahllos aus dem Meeting entfernt. Kurz davor gab es in einer Abensberger Schule einen ähnlichen Vorfall, dort wurden Videos mit beleidigendem Inhalt abgespielt. Die Kriminalpolizei in Landshut ermittelt nun wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern.

In einer Aussendung gibt das Polizeipräsidium deswegen auch Präventionstipps: "Beachten Sie nach Möglichkeit die Privatsphäre-Einstellungen entsprechend anzupassen und den Chat unbedingt mit einem Passwort zu schützen. Der Chat soll von einem Administrator betreut werden, der dem „Beitritt“ eines neues Mitgliedes zustimmen muss."

"Die Herausgabe von Passwörtern und Links zur Einladung darf nur an den Personenkreis erfolgen, die zum Online-Unterricht eingeladen werden."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account leo Time| Akt:
BayernSchuleBildung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen