E-Akte "ELAK" mehrere Stunden offline genommen

Um etwaige Sicherheitslücken zu schließen, wurde das System am Montag offline genommen (Symbolbild).
Um etwaige Sicherheitslücken zu schließen, wurde das System am Montag offline genommen (Symbolbild).Bild: iStock
Aufgrund vermehrter IT-Sicherheitslücken weltweit wurde der ELAK (Elektronischer Akt) am Montag offline genommen.
Der ELAK ist das bundesweite System der elektronischen Aktenverarbeitung in Österreich. Am Montag wurde das System offline genommen, um etwaige Sicherheitslücken zu schließen.

"Es handelt sich um eine vorbeugende Maßnahme. Es gab keinen Hackerangriff", erklärt Wolfgang Schneider vom Bundesministerium für Digitalisierung auf "Heute"-Anfrage.

Das System wird bis zum Abend nicht erreichbar sein. Am Dienstag sollte alles wieder problemlos funktionieren.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. str TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsÖsterreich

CommentCreated with Sketch.Kommentieren