Elf Polizeistreifen lösten Treffen von Roadrunnern auf

Lenker von PS-starken Boliden trafen sich in Horn.
Lenker von PS-starken Boliden trafen sich in Horn.iStock (Symbol)
In der Nacht auf Sonntag ging es rund in Horn: Mehrere Dutzend PS-starke Boliden sorgten für einen großen Polizeieinsatz.

Sie sorgen mit ihren Motorgeräuschen für Ärger und Frust bei den Anrainern: In der Nacht auf Sonntag ging es wieder heiß her in Horn. 40 bis 50 Lenker von PS-starken Boliden versammelten sich laut den "Bezirksblättern" auf dem EKZ-Parkplatz. Offenbar, um illegale Straßenrennen abzuhalten. Anrainer hatten sich bereits in den vergangenen Wochen über Lärmbelästigungen beschwert.

Lenker lagen in Liegestühlen

Als die Polizei mit einem Großaufgebot einschritt, gab es anfangs bizzare Szenen. Einige Lenker lagen mit ihren Beifahrerinnen gemütlich in Klappsesseln und Liegestühlen. Erst als die Exekutive - insgesamt wurden elf Polizeistreifen aufgeboten - die Kennzeichen der PS-starken Autos, großteils der Marken BMW und Audi, notierte, kam Bewegung in die Szenerie.

Roadrunner-Szene in NÖ

Gegen 1.30 Uhr konnte laut "Bezirksblättern" die Polizei das Treffen schließlich auflösen.

Das Problem der Roadrunner-Szene ist auch aus Krems oder Wr. Neustadt bekannt, auch an der Grenze NÖ/Wien, am Kahlenberg, war es zuletzt zu Treffen der Rodrunner- oder Tuningszene gekommen ("Heute" berichtete).

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. wes TimeCreated with Sketch.| Akt:
Auto

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen