Elfköpfige Jugendbande schlug 12 Mal zu

Eine Gruppe von Jugendlichen soll für zwölf Einbrüche im Mostviertel verantwortlich sein.

Die elfköpfige Bande, Nieder- und Oberösterreicher im Alter von 14 bis 18 Jahren, dürfte seit vergangenem Februar in St. Valentin (Bezirk Amstetten) mehrfach in eine Kantine, ein Vereinslokal und ein Geschäft eingestiegen sein. Außerdem haben die Verdächtigen zugegeben, zwei Mopeds und zwei Fahrräder genauso wie Getränke und Wechselgeld gestohlen zu haben, berichtete die NÖ Sicherheitsdirektion am Montag.

Zur Beute der Jugendlichen zählten Zigaretten, Süßigkeiten und geringe Mengen Bargeld. Eines der gestohlenen Mopeds wurde sichergestellt. Der Schaden belaufe sich auf rund 5.000 Euro, hieß es. Die Beschuldigten wurden angezeigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen