Elite-Uni in Maria Gugging eröffnet

Sieben Jahre nach dem ersten Vorstoß, in Österreich eine Spitzenforschungseinrichtung zu gründen, wird am Dienstag das Institute of Science and Technology Austria (IST Austria) in Maria Gugging bei Klosterneuburg (NÖ) offiziell eröffnet. An der Eröffnung nehmen u.a. Bundespräsident Fischer, Wissenschaftsminister Hahn und Niederösterreichs Landeshauptmann Pröll teil.
Auf dem Gelände der ehemaligen Landesnervenklinik wurde in den vergangenen Jahren eine Forschungseinrichtung aufgebaut, die sich Grundlagenforschung auf höchstem Niveau sowie der Ausbildung von Wissenschaftlern nach dem Uni-Abschluss widmen will.

Betrieb startet im Herbst

Geistiger Vater des IST Austria ist der Wiener Experimentalphysiker Anton Zeilinger, der seit 2002 mit Nachdruck für eine "Flaggschifforganisation" in Österreich geworben hatte. Das Institut wurde 2006 per Gesetz gegründet, die Finanzierung erfolgt durch den Bund und das Land Niederösterreich.

Ende vergangenen Jahres wurde der aus Österreich stammende, an der ETH Lausanne tätige Computerwissenschaftler Thomas Henzinger zum IST-Präsidenten bestellt, sein Amt tritt er offiziell am 1. September an. Ab Herbst werden die ersten Wissenschaftler am IST Austria tätig sein, bis 2016 sollen 40 bis 50 Forschungsgruppen mit rund 400 bis 500 Forschern arbeiten.

APA
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen