Eltern des Täters: "Dass wir sowas erleben müssen"

Bild: privat

Am Dienstag um 4 Uhr in der Früh wurden Leopoldine und Alois senior (beide 85) von einer Spezialeinheit aus dem Schlaf gerissen und in Sicherheit gebracht. Die Eltern des Polizisten-Killers wohnen in einem Vierkanter gleich neben dem "Jagdschloss" von Alois H. (55).



"Mein Sohn Alois hat sich daraufhin sofort in seinem Gebäude verschanzt. Wir wussten am Anfang ja gar nicht, was los war", erzählt Alois senior. Der Rentner und seine bettlägrige Gattin sind jetzt bei Tochter Rosemarie in einer der Nachbargemeinden untergebracht. "85 Jahre alt musste ich werden, um so etwas Schreckliches zu erleben", schüttelte Alois H. senior angesichts des Dramas fassungslos den Kopf.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen