Eltern von Sylvie Meis dürfen nicht auf ihre Hochzeit

Sylvie Meis
Sylvie Meisimago images
TV-Moderatorin Sylvie Meis wagt ohne ihre Eltern den Schritt vor den Traualtar. 

Am Samstag (19.9.) ist der große Tag von Sylvie Meis: Die 42-Jährige heiratet den Künstler Niclas Castello (42). Eine Sache stimmt sie dabei jedoch traurig: Ihre Eltern können nicht zur Hochzeit kommen.

Darum kommen Sylvies Mama und Papa nicht zur Hochzeit 

Warum? Sylvies Vater ist schwer krank. Er leidet an einer Niereninsuffizienz. Die Moderatorin erklärt der "Bild"-Zeitung: "Mein Vater ist leider seit Monaten an den Nieren erkrankt, daher ist es für ihn gesundheitlich nicht möglich, nach Florenz zu reisen." 

Und wegen Corona ist das Risiko zu hoch, dass es ihm gesundheitlich noch schlechter geht. Ihre Mutter wird aus Corona-Gründen ebenfalls nicht kommen. Dafür können sie sich die Hochzeit via Live-Stream anschauen.

"Ist unfassbar schmerzhaft"

Für Sylvie ist das besonders schlimm: "Dass meine Eltern an diesem so wichtigen Tag nicht bei uns sein können, ist unfassbar schmerzhaft und tut uns allen sehr weh! Die finale Entscheidung war mit vielen Tränen verbunden." Wenigstens kommen ihr Bruder und viele enge Freunde. Sohn Damian wird Sylvie zum Altar führen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
Sylvie Meis

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen