Elyas hofft in Wien auf "16er Blech" und "Eitrige"

Zur Premiere von "Fack ju Göhte 3" dampften die Stars in Wien an. Was wünschte sich Österreicher Elyas M'Barek? Essen!
Elyas M'Barek, Jella Haase, Katja Riemann, Gizem Emre, Max von der Groeben und Lena Schönmann schauten am Mittwoch zur großen Österreich-Premiere von "Fack ju Göhte 3" in Wien vorbei. Beim Presse-Event im Palais Coburg (die Premiere war dann eigenartigerweise im Donauplex) löcherten die Journalisten Lehrer Müller (M'Barek), Chantal (Jella Haase), Danger (Max von der Groeben) und Co.

Ganz oben auf der Wunschliste: "16er Blech"

Besonders Schnuckel Elyas mit seinen österreichischen Wurzeln war heiß begehrt. Viel Zeit blieb den erfolgreichen Jungstars, aber nicht zum Feiern, die To-Do-List musste auf ein Minimum zusammengeschrumpft werden. Und was steht ganz oben auf M'Bareks Wunschliste? Er hoffte, sich vor der Abreise noch ein "16er Blech" samt "Eitriger" am Naschmarkt oder beim Nobel-Würstelstand Bitzinger (vor der Albertina) holen zu können. Und weil man auf ein Würstel am besten nicht allein geht, wollte er Entwicklungshilfe bei Kollege Max von der Groeben, der aus Köln stammt, leisten.

Nicht immer ein Freund von Österreich: Elyas wählt trotzdem

Elyas, der in der Vergangenheit drohte, seinen österreichischen Pass zu verschenken (siehe Tweet), hat trotzdem brav gewählt. Allerdings natürlich per Briefwahl. Wen, wurde nicht verraten.



CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Liebstes Bundesland: Ski-Paradies Tirol

Müsste sich Elyas übrigens für ein Bundesland entscheiden, wäre es nicht Wien. Denn dort ist es zu flach zum Skifahren. Das tut er nämlich gern in den Tiroler Bergen. Bis vor Kurzem hätte seine Antwort wohl noch "Steiermark" gelautet. Doch seit Dezember 2016 ist es zwischen ihm und seiner Steirischen Ex Julia aus. Seitdem steht das grüne Herz Österreichs nicht mehr ganz so hoch im Kurs.

"Heute" fragte Elyas zum Schluss noch, - in Schulnoten gesprochen - wie sehr er Österreich denn liebe:

"EINS". Sehr gut, setzen! Oder einfach ins Kino zu "Fack ju Göhte 3" gehen und 118 Minuten lang vom Alltag abschalten.

HH/red.



(HH)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
PeopleFilmElyas M'Barek

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen