EM-Fahrplan: So geht es für das ÖFB-Team weiter

Österreich hat die Quali für die EM 2020 geschafft. Aber wie geht es jetzt weiter? Fest steht: es bleibt spannend.

Mit dem 2:1 gegen Nordmazedonien ist die EM-Quali noch nicht beendet. Am Dienstag (20.45 Uhr) steigt auswärts gegen Lettland das letzte Gruppenspiel. Keine unwichtige Partie. Der Grund: Österreich kämpft noch um einen Platz im zweiten Lostopf, daher ist ein Sieg im Lettland wichtig für eine gute Ausgangsposition bei der Endrunde. Deswegen stellte Teamchef Franco Foda klar: "Die Mannschaft darf feiern, aber morgen am Nachmittag werden wir wieder locker trainieren, wir wollen auch das letzte Spiel gewinnen."

Die Topfeinteilung wird am 19. November fixiert, die Auslosung der Endrunde steigt dann am 30. November um 18 Uhr in Bukarest. Da erfahren die 20 Gruppensieger und die Zweitplatzierten ihre Gegner. Außerdem werden vier weitere EM-Tickets in Play-off der Nations League vergeben.

Anpfiff zur EM ist am 12. Juni 2020, das Finale steigt am 12. Juli. Das Eröffnungsspiel findet in Rom statt, das Endspiel im Londoner Wembley-Stadion. 12 europäische Städte sind Austragungsorte der EM. Hier die Übersicht:

Gruppe A: Italien (Rom), Aserbaidschan (Baku)

Gruppe B: Russland (St. Petersburg), Dänemark (Kopenhagen)

Gruppe C: Niederlande (Amsterdam), Rumänien (Bukarest)

Gruppe D: England (London), Schottland (Glasgow)

Gruppe E: Spanien (Bilbao), Irland (Dublin)

Gruppe F: Deutschland (München), Ungarn (Budapest)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsSport-TippsFussballÖFB-Team

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen