Ende der Quarantäne für 8 Gemeinden in Salzburg

In acht von neun Salzburger Gemeinden endet die Quarantäne am Ostermontag um 23.59 Uhr. Nur in Altenmarkt bleibt sie vorerst aufrecht.
Am Dienstag, 0.00 Uhr endet für acht betroffene Gemeinden in Salzburg die Quarantäne. Die Entscheidung dafür fällte Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) am Montag. Davon betroffen sind die Pongauer Gemeinden Großarl, Hüttschlag, Dorfgastein, Bad Hofgastein, Bad Gastein und Flachau. Hinzukommen die Pinzgauer Gemeinden Zell am See und Salbach-Hinterglemm. Einzig in Altenmarkt bleibt sie vorerst aufrecht.

Denn in der Pongauer Gemeinde ist allen voran das Seniorenheim weiterhin stark vom Coronavirus betroffen. Für zumindest weitere 48 Stunden bleibt hier die Quarantäne aufrecht. Bis Mittwoch sollen noch alle Mitarbeiter und Bewohner des Seniorenheims auf das Coronavirus getestet werden. Liegen die Testergebnisse vor, wird weiter entschieden.



CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

"Sind noch nicht über dem Berg"



Haslauer zeigt sich froh über die Lockerungen. Dennoch sei es wichtig die verhängten Ausgangsbeschränkungen weiterhin zu beachten und befolgen. Der Landeshauptmann mahnt seine Bürger dazu auf, nicht leichtsinnig zu werden. Zwar sei man in Salzburg auf einem guten Weg, aber noch nicht über den Berg.

In Salzburg wurden bisher fast exakt 1.200 positiv Personen positiv auf das Virus getestet, davon halten sich gerade einmal 415 Infizierte im Bundesland auf. Gleichzeitig gelten schon 751 Personen wieder als genesen.





Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
SalzburgNewsSalzburgGesundheitspolitikGesundheitCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen