Endgültiges Aus: Kein Jugendgefängnis mehr

Bild: Helmut Graf

Derzeit sitzen in der Justizanstalt Josefstadt 38 Jugendliche im Gefängnis - das extra dafür adaptiert wurde. Laut Ministerium wird es ein ursprünglich geplantes Gefängnis ausschließlich für Jugendliche nicht mehr geben.

Derzeit sitzen in der Justizanstalt Josefstadt 38 Jugendliche im Gefängnis – das extra dafür adaptiert wurde. Laut Ministerium wird es ein ursprünglich geplantes Gefängnis ausschließlich für Jugendliche nicht mehr geben.
Ein eigenes Gefängnis nur für Jugendliche in Wien – das plante das Justizministerium 2014. Ein möglicher Standort wäre das Schubhaftzentrum am Hernalser Gürtel 6-8 gewesen. Weil das Gebäude aber weiter benötigt wurde, ist der Plan jetzt vom Tisch. 2017 wurde die Idee eines Jugendgefängnisses überhaupt verworfen.

"In dieser Form gibt es die Idee nicht mehr. Es ist im Gegenteil so, dass einerseits die Justizanstalt Wien-Josefstadt etliche Maßnahmen ergriffen hat, um die Haftbedingungen für die Jugendlichen dort deutlich zu verbessern“, so Britta Tichy-Martin, Ressortsprecherin im Justizministerium, gegenüber „Wien Heute“.

In Wien sind derzeit 38 Jugendliche in der Justizanstalt Josefstadt im Gefängnis – von ihnen sind zehn in Strafhaft und 19 in Untersuchungshaft. Der Verein Neustart hilft straffälligen Jugendlichen beim Neuanfang. Bewährungshilfe-Experten kritisieren auch spezialisierte Jugendgefängnisse. Denn: Haft bleibe Haft. Besser aufgehoben seien Jugendliche in einer betreuten Wohneinrichtung. Momentan gibt es in Österreich nur drei dieser betreuten Wohngruppen, eine davon in Wien.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen