Engerl bleibt auf der Nibelungenbrücke!

Die Politposse um das beleuchtete Weihnachtsengerl auf der Linzer Nibelungenbrücke ist beendet.

Die auf der Linzer Nibelungenbrücke ist beendet.

Weil sich die an sich zuständige Wirtschaftsstadträtin Susanne Wegscheider (ÖVP) nicht entscheiden konnte oder wollte, sprach nun Bürgermeister Klaus Luger (SPÖ) ein Machtwort. Das Engerl bleibt auf der Brücke.

Allerdings hatte er gar keine andere Wahl. "Es gibt einen gültigen Vertrag, der die Weihnachtsbeleuchtung rund um das Engerl genau regelt. Es muss auf der Brücke bleiben. Die ganze Diskussion ist damit völlig sinnlos", so Luger.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen