Englischer Betrüger beschwindelt Tiroler Galerie

Einem vermeintlichen Kunstkenner aus Großbritannien ist eine Innsbrucker Galerie aufgesessen und von dem Unbekannten um rund 6000 Euro betrogen worden.

Der Mann hatte per Email Kontakt mit der Galerie aufgenommen und sein Interesse an einem "teureren" Bild mitgeteilt, erklärte ein Beamter am Samstag. Für die Bezahlung schickte er einen Scheck, der zu hoch ausgestellt war. Die Differenz - 5.936,80 Euro - forderte er zurück.

Der Scheck war allerdings gefälscht und nicht gedeckt. Die Rücküberweisung fand nach Angaben der Polizei bereits am 25. Mai auf ein Konto in Großbritannien statt. Als der Betrug bemerkt wurde, konnte die Galerie über das heimische Bankinstitut das Geld nicht mehr zurückholen.

APA/red.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen