Enkelin und Stieftöchter missbraucht – acht Jahre Haft

Der Prozess fand am Landesgericht St. Pölten statt.
Der Prozess fand am Landesgericht St. Pölten statt.Heute
Wegen sexuellen Missbrauchs von Unmündigen wurde ein 57-jähriger Mostviertler zu acht Jahren Haft verurteilt.

Missbrauchsprozess am Gericht St. Pölten: Über mehrere Jahre soll ein heute 57-Jähriger, der schwer körperlich beeinträchtigt ist, die Töchter seiner Partnerin sexuell belästigt haben. An der jüngeren der beiden Schwestern soll sich der Mann vergangen haben, als das Kind elf Jahre alt gewesen war.

Auch Stiefenkelin missbraucht

"Du willst es ja auch", soll der Mann laut "Kurier" bei den Übergriffen gesagt haben, auch seine Stiefenkelin (damals erst fünf Jahre alt) soll der Mostviertler missbraucht haben.

Beim Prozess am Donnerstag in St. Pölten bestritt der Angeklagte alle Vorwürfe. Das Schöffengericht sah ihn aber in allen Anklagepunkten schuldig. Der 57-Jährige aus dem Bezirk Scheibbs wurde zu acht Jahren Haft verurteilt (nicht rechtskräftig). 

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. wes TimeCreated with Sketch.| Akt:
Prozess

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen