Enkerl (8) überfuhr Opa, der Schädlinge vergasen wol...

Ein Bauer (71) wollte am Samstagvormittag mit Hilfe seines Hofladers und einem Schlauch Schädlinge vergasen. Auf sein Kommando gab sein ihm dabei helfender achtjähriger Enkel Gas, um Abgase aus dem Auspuff in den Boden zu leiten. Da jedoch der Rückwärtsgang eingelegt war, wurde sein Großvater vom Fahrzeug erfasst und getötet.

Der 71-Jährige widmete sich auf einem Reiterhof in Seekirchen der Schädlingsbekämpfung. Gegen zehn Uhr hatte er einen zwei Meter langen Schlauch am Auspuff des Hofladers befestigt und diesen in ein Loch im Boden gesteckt.

Er gab dem Buben, der dem Opa half, das Kommando, Gas zu geben. Der Achtjährige folgte und das Fahrzeug, bei dem der Rückwärtsgang eingelegt war, fuhr über den am Boden liegenden Mann.

Sofort lief der Bub zum Hof und alarmierte seinen Vater, der wiederum die Rettung rief. Für den 71-Jährigen kam jedoch jede Hilfe zu spät, er starb noch an Ort und Stelle. Ein Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes betreute die Familie nach dem tragischen Unfall.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen